Mutmaßliche Neonazis warten immer noch auf ihren Prozess

Obwohl die Staatsanwaltschaft schon im Juli 2016 Anklage erhoben hat, müssen sich vier Neonazis noch immer nicht vor dem Bamberger Gericht verantworten. Eine Frau und drei Männer werden beschuldigt, einer inzwischen verbotenen Neonazi-Organisation angehört und Anschläge auf Asylbewerberheime geplant zu haben. Gegenüber der WELT erklärte ein Sprecher des Gerichts, dass man wegen Überlastung bisher nicht dazu gekommen sei, die Anklage zuzulassen. Die vier mutmaßlichen Neonazis befinden sich jetzt wieder auf freiem Fuß. Das Verfahren soll jetzt im Oktober starten.