© Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken

Mitfahrbänke sind „Helden der Heimat“

Überall in Oberfranken schießen sie wie bunte Pilze aus dem Boden: die Mitfahrbänke. Die Adalbert-Raps-Stiftung hat das Projekt des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken auf den zweiten Platz des Wettbewerbs „Helden der Heimat“ gewählt. Der 2. Platz ist mit 5.000 Euro dotiert. Das Geld fließt zu 100 Prozent wieder in das Projekt selbst. Seit gestern gibt es auch eine interaktive Karte mit den Standorten der oberfränkischen Bänke. Den Link dazu findet ihr hier.

Für alle, die die Mitfahrbänke noch nicht kennen: Die Gemeinde installiert eine eigens gekennzeichnete Sitzbank (siehe Bild) sowie ein Hinweisschild mit verschiedenen Zielorten (z.B. Supermarkt, in den nächsten Ort, zur nächsten Bahn). Wer eine Mitfahrgelegenheit dorthin braucht, setzt sich auf die Bank und wartet darauf mitgenommen zu werden. In der Regel gibt es vom Zielort aus auch wieder eine Mitfahrbank an den Ausgangspunkt zurück.