© Pixabay

Mit knapp 2 Promille unterwegs – LKW-Fahrer richtet 25 000 Euro Schaden an

Am Neujahrstag hat ein LKW-Fahrer auf dem Parkplatz Lipperts an der A9 im Kreis Hof einen Schaden von 25 000 Euro angerichtet. Der 69-jährige hatte auf dem Parkplatz seine Ruhezeit eingehalten und wollte am Abend weiterfahren. Beim Ausrangieren setzte er seinen 40-Tonner erst gegen einen Betonblock und dann gegen das Toilettenhäuschen. Scheinbar störte ihn das aber nicht und er versuchte sein Glück weiter. Erst als er gegen eine Leitplanke krachte und dort schlussendlich stecken blieb, gab er auf. Als die Polizei eintraf war die Ursache für sein seltsames Fahrmanöver schnell klar – der 69-jährige hatte knapp 2 Promille intus. Seinen Führerschein war er noch vor Ort los und muss sich jetzt vor der Justiz Hof verantworten.