Messerstecherprozess wird fortgesetzt

Das Urteil im Messerstecher-Prozess von Untersteinach, das heute eigentlich am Bayreuther Landgericht fallen sollte, ist schon wieder verschoben worden. Die Zeugenaussagen waren widersprüchlich. Der Nachbar sagte aus, die Untersteinacherin sei am Tatabend völlig betrunken gewesen, seine Freundin wiederum beschrieb sie als recht normal. Fakt ist, dass der Sachverständige zum Tatzeitpunkt von einer Alkoholisierung von 2,5 Promille ausgeht. Ein neuer Termin für ein Urteil ist am 14. Juli angesetzt.