Mehr Wild auf den Straßen unterwegs

Die Anzahl der Wildunfälle steigt im Herbst: Deswegen bittet die Coburger Polizei Autofahrer besonders in der Morgen- und Abenddämmerung aufmerksam zu sein. Die Geschwindigkeit sollte gerade im Bereich von Waldgebieten angepasst werden, um im Falle von Wildwechsel noch rechtzeitig reagieren zu können. Erst heute Morgen und gestern kam es zu zwei Wildunfällen im Kreis Coburg. Die beteiligten Rehe überstanden es beide Male nicht. Die Fahrer haben sich nicht verletzt.