Mann randaliert in Obermaintherme

Weil er sich in der Obermaintherme Bad Staffelstein danebenbenommen hat, muss ein Mann jetzt 40 Arbeitsstunden ableisten. Das Amtsgericht Lichtenfels verurteilte den 32-jährigen, weil er angetrunken andere Badegäste mit Wasser vollgespritzt und dann auch noch den Bademeister ins Becken geschubst hatte. Anschließend weigerte er sich, die Therme zu verlassen, und die Polizei musste ihn damals abholen.