Mann aus dem Kreis Kronach steht wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht

Wegen fahrlässiger Tötung steht morgen ein Mann aus dem Kreis Kronach vor dem Kronacher Amtsgericht. Es geht in dem Prozess um einen Unfall im November 2017, bei dem ein 77-Jähriger Fußgänger ums Leben kam. Das Opfer soll zu Fuß auf einer Straße Richtung Steinwiesen unterwegs gewesen sein, als er vom Auto des Angeklagten erfasst wurde. Der fuhr daraufhin einfach weiter. Insgesamt gibt es drei Zeugen, die vor Gericht aussagen sollen.