Lichtenfels: Schlägerei am Bahnhof

Einen Einsatz mit mehreren Streifenfahrzeugen haben am Freitagabend zwei rivalisierende Gruppen am Bahnhof in Lichtenfels verursacht. Zuerst wurde gepöbelt, dann flogen die Fäuste. Zeugen gaben an, dass vier Männer auf einen am Boden liegenden Mann eingetreten haben soll. Dabei verletzte dieser sich am Oberkörper und am Kopf und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei nahm die Tatverdächtigen vorläufig fest, leitete Strafverfahren ein und sucht jetzt noch nach Zeugen der Tat.