Landkreis Forchheim: Hundeattacke in Dormitz

Es ist ein Schreckensszenario sowohl für einen 44-jährigen Mann, als auch für seine sechsjährige Tochter: In Dormitz im Landkreis Forchheim hat ein Hund besagten Mann angegriffen und in den Oberschenkel gebissen. Die Tochter musste den Angriff mitansehen. Ein Besucher war mit fünf Hunden aus der Schweiz angereist – eines der Tiere lief unvermittelt auf den 44-Jährigen zu und verbiss sich in seinem Bein. Der Mann konnte sich und seine Tochter gerade noch in Sicherheit bringen, bevor Schlimmeres passieren konnte. Gegen den Hundehalter läuft jetzt ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.