Landkreis Coburg: Sorge um zwei Mädchen löst große Suchaktion aus

Ein Mann hat gestern Abend (03.02.) die Polizei verständigt, weil er sich Sorgen um zwei Mädchen gemacht hatte. Die beiden liefen im Coburger Stadtteil Scheuerfeld Schlittschuh und ignorierten die Hinweise des Mannes, dass das zu gefährlich sei. Am See fanden die Beamten keine Kinder, dafür ein Loch in der Eisdecke. Umgehend wurden Rettungstaucher hinzugezogen – die Suche blieb zum Glück erfolglos. Bis zum späten Abend wurden auch keine Kinder als vermisst gemeldet. Insgesamt waren an dem Einsatz 60 Rettungskräfte beteiligt.