Landkreis Coburg: Betrunkener Autofahrer rastet nach Unfall aus

Nach einem Unfall im Rödentaler Ortsteil Mönchröden am Samstagabend (13.04.) sind bei einem betrunkenen Autofahrer wohl alle Sicherungen durchgebrannt. Erst wollte er einen unbeteiligten Zeugen mit Gewalt davon abhalten die Polizei zu rufen und beleidigte die angekommenen Beamten dann auf’s übelste. Die Polizisten überwältigten den jungen Mann und ordneten eine Blutabnahme an. Einen Führerschein konnte Polizei nicht einziehen – er hatte nämlich keinen. Auf ihn warten jetzt mehrere Anzeigen, sein Auto ist nur noch Schrott.