Landgericht Bamberg: Urteile gegen vier Mitglieder der rechten Szene gefallen

Im Prozess gegen vier Mitglieder aus der rechtsextremen Szene sind heute vor dem Landgericht in Bamberg die Urteile gefallen. Ein Angeklagter muss für drei Jahre hinter Gitter, die Strafen für zwei weitere Angeklagte sind zur Bewährung ausgesetzt. Eine Verurteilte muss eine Geldstrafe zahlen. Der Anklagepunkt der Bildung einer kriminellen Vereinigung war von Seiten der Staatsanwaltschaft fallen gelassen worden. Die Urteile fielen jetzt unter anderem vor dem Hintergrund der gefährlichen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Sprengstoffdelikten.