Lage in Seniorenheim im Lkr Forchheim weiterhin angespannt, jetzt hilft die Bundeswehr

Die Lage in einem Seniorenzentrum in Streitberg im Landkreis Forchheim bleibt weiterhin angespannt. Nachdem mittlerweile fünf Personen wieder genesen sind, sind allerdings immer noch 66 von 75 mit dem Corona-Virus infiziert. Drei Bewohner werden aktuell im Krankenhaus behandelt. Insgesamt Sechs Bewohner sind mittlerweile gestorben. Das berichten die Nordbayerischen Nachrichten und berufen sich auf die Einrichtungsleitung. Weil auch 21 Mitarbeiter Corona-positiv getestet wurden, bekommt die Einrichtung jetzt Unterstützung von der Bundeswehr.