„Lacrima“ bekommt weitere Spenden

Einen Angehörigen verlieren ist immer schlimm. Für Kinder ist so eine Situation noch einmal tragischer. Für die kann der Verein „Lacrima“, den es seit Kurzem auch in Kulmbach gibt, bei der Verarbeitung der Trauer eine wertvolle Stütze sein. In Gruppen wird unter dem Dach der Johanniter-Unfall-Hilfe Kindern bis 14 Jahre individuelle Betreuung angeboten. Der Ladies Circle unterstützt die ehrenamtliche Arbeit von „Lacrima“, schreibt die Frankenpost in ihrer heutigen Ausgabe. Es gab im vergangenen Jahr schon einige Spenden; jetzt kamen weitere 1000 Euro dazu.