Kundin rutscht auf nassem Boden aus, Supermarkt muss zahlen

Wohl weil der Boden frisch gewischt war, stürzte eine Frau in einem Coburger Supermarkt. Sie verklagte den Supermarkt auf Schmerzensgeld. Und Landgericht Coburg gab ihr jetzt Recht: Der Supermarktbetreiber müsse „seine Besucher vor dieser Rutschgefahr schützen“ heißt es in einer Pressemitteilung. Etwa, indem der Bereich abgesperrt oder Warnschilder aufgestellt werden.