Kulmbacher zu einem Jahr und drei Monaten Haft verurteilt

Mit zwei Freunden war ein 35-jähriger Kulmbacher vergangen August mit 1,5 Promille und ohne Führerschein auf dem Weg nach Coburg. Bei der Flucht vor der Polizei, verlor er die Kontrolle und überschlug sich mehrfach mit seinem Auto. Er wurde lebensgefährlich verletzt, seine Mitfahrer leicht. Jetzt wurde er vom Amtsgericht Kulmbach zu einem Jahr und drei Monaten Haft verurteilt, weil er bereits vorbestraft ist.