Kulmbacher wegen Drogenhandel vor Bayreuther Landgericht

Über zwei Kilogramm Haschisch soll er gekauft und weiterverkauft haben: Seit gestern muss sich ein Kulmbacher deswegen vor dem Landgericht Bayreuth verantworten. Der 33-Jährige gestand, bei zwei Deals Hasch gekauft und gewinnbringend weiterverkauft zu haben. Den Vorwurf, noch drei Mal kleinere Mengen Hasch zum Weiterverkauf erworben zu haben, stritt er ab. Am Freitag wird die Verhandlung fortgesetzt.