Kulmbacher spaziert mit Drogen in Polizeidienststelle

Ein 35-jähriger Kulmbacher suchte am Samstagabend die örtliche Polizeidienststelle auf, um mehrere Polizeieinsätze aus der Vergangenheit zu klären. Er verließ diese allerdings mit einer neuen Anzeige. Denn um für die aus seiner Sicht notwendige Diskussion gut „gerüstet“ zu sein, hatte sich der Kulmbacher zuvor reichlich Mut angetrunken, 1,2 Promille war das Ergebnis. Außerdem fanden die Beamten bei einer Durchsuchung noch mehrere Gramm Marihuana, die ihm eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz einhandelten.