Kulmbach: Videoüberwachung gegen Randalierer

Das Kulmbacher Rathaus versucht, den Vandalismus in der Stadt mit Hilfe von Überwachungskameras einzudämmen. Die befinden sich unter anderem am Zentralen Omnibusbahnhof, am Parkhaus Basteigasse, am Gelände des Soccer-Courts und an der alten Spinnerei. So sollen Randalierer abgeschreckt und das Sicherheitsgefühl der Menschen verbessert werden. Mit den Videokameras soll aber auch kontrolliert werden, ob das Alkoholverbot an allen öffentlichen Plätzen in Kulmbach eingehalten wird.