Kulmbach: Streitthema Pferdeäpfel eskaliert

Weil der Streit um ein paar Pferdeäpfel eskaliert ist, muss ein Kulmbacher Rentnerehepaar 1.100 Euro zahlen. Das berichtet die Bayerische Rundschau heute (25.01.). Die Beiden hatten ein Problem mit den vorbeireitenden Nachbarn. Weil die Pferde immer ihren Kot vor ihrer Tür hinterließen, lärmte das Rentnerehepaar. Dadurch erschreckten sich die Tiere allerdings. Das zählt als gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, deswegen jetzt auch die Geldstrafe.