Kulmbach: Schadensfrage ungeklärt

Die 11 und 13 Jahre alte Jungen, die das Geländes des Mini-Cross-Teams in Kulmbach verwüstet haben, haben mittlerweile alles zugegeben, die Frage ist jetzt: Wer zahlt den Schaden? Ob die Haftpflicht der Eltern für die strafunmündigen Kinder eintritt steht noch nicht fest. Es kann sein, dass der Verein auf den Kosten sitzen bleibt, bis die beiden selbst Geld verdienen. Die Jungs hatten Scheiben eingeschlagen, die Küche verwüstet und sich an Containern zu schaffen gemacht. Die Zerstörungswut der beiden hat jetzt auch eine Überprüfung durch das Jugendamt zur Folge.