Kulmbach: Rentnerpaar muss 4.000 Euro für Ladendiebstahl zahlen

Ein Ladendiebstahl bringt einem Kulmbacher Rentnerpaar fast 4.000 Euro Geldstrafe ein. Die beiden hatte in einem Kaufhaus ein Preisschild von einer Bluse abgeschnitten. Dabei verwendeten sie ein Cuttermesser. Weil das als Waffe gilt, hat das Gericht die Geldstrafe gestern (14.01.) angehoben. Der Anwalt des Rentnerpaares hat laut Bayerischer Rundschau Revision angekündigt.