Kulmbach: Polizei ermittelt in K.o.-Tropfen-Fall

Die Kulmbacher Polizei ermittelt laut Bayerischer Rundschau in einem K.o.-Tropfen-Fall. Zwei junge Frauen hatten vorletztes Wochenende bei der Polizei angegeben, dass ihnen jemand Betäubungstropfen in einem Kulmbacher Lokal ins Getränk gemischt habe. Die beiden waren stark alkoholisiert. Aus diesem Grund muss die Polizei erst einmal die Laborergebnisse abwarten. Einen konkreten Verdacht gibt es nicht.