Kulmbach: Nach Danial darf auch Saheel bleiben

Er ist noch in Deutschland. Ein zweiter junger Afghane aus Kulmbach, der gestern abgeschoben werden sollte, ist in buchstäblich letzter Sekunde freigelassen worden. Saheel ist 25 und hatte bei der Firma Meile in Kulmbach eine Lehre begonnen. Nun bekam der 25-Jährige die geänderte Asylpolitik in Bayern zu spüren: wenn Ausbildung und anschließender Beruf im Raum stehen, erhöht das die Chancen, bleiben zu dürfen. Die Abschiebung ist vorerst verhindert, ob Saheel eine Arbeitserlaubnis bekommt und seine Lehre in Kulmbach fortsetzen kann ist aber ungewiss.