Kronacher wegen Kinderpornografie vor Gericht.

Weil er über 180 kinderpornografische Bilder und Videos auf seinem Handy hatte, wurde ein Mann aus dem nördlichen Landkreis Kronach nun vom Amtsgericht Kronach verurteilt. Strafmildernd wirkte sich dabei das umfassende Geständnis des Mannes aus. Ein Mann aus Hannover habe ihm die Bilder zugeschickt ohne, dass er diese gefordert habe, so der Angeklagte. Erst durch den Mann aus Hannover stießen die Ermittler dann auf den Kronacher. Den 52-jährigen erwarten nun zehn Monate Freiheitsstrafe und eine Geldstrafe in Höhe von 2500 Euro.