© Pixabay

Spieler stirbt bei Fußballturnier

Die Fußballwelt in der Region ist nach dem Wochenende immer noch geschockt. Das Hallenturnier der Eintracht Münchberg am Samstag sollte eigentlich für Freude unter den Sportlern sorgen, doch es ist anders gekommen. Ein Spieler der Kickers Selb ist während eines Spiels seiner Mannschaft im Zuschauerbereich plötzlich zusammengebrochen. Ein Rettungssanitäter, der Notarzt und die Ärzte im Klinikum Münchberg haben versucht, ihn wiederzubeleben – leider ohne Erfolg. Der 31-jährige ist an Herzversagen gestorben, das ist mittlerweile bekannt. Das Turnier wurde danach abgebrochen, die Vereinsführung der Kickers Selb hat alle Turnierteilnahmen abgesagt. Die Vereinsleitung hat ihre Beileidsbekundungen an die Angehörigen des Spielers geschickt. Der gebürtige Selber war eigentlich nur eingesprungen, um die Kickers zu entlasten.