© Pixabay

Kreis Bayreuth: Zwei Schulen und eine Gaststätte müssen schließen

Nach einem Skiurlaub in Südtirol ist ein Familienvater aus Pegnitz im Kreis Bayreuth positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das berichtet infranken.de. Bereits am Freitag (06.03.) ging der Mann mit Symptomen zum Arzt, mittlerweile zeigt er diese nicht mehr. Seine Ehefrau zeigte keine Symptome. Allerdings arbeitete sie nach dem Skitrip in den Faschingsferien als Lehrerin an der Grund- und Mittelschule Pottenstein. Ihr Mann nahm an einem Elternabend der Realschule Pegnitz teil und hatte dort auch Kontakt mit Lehrern. Deswegen hat das Bayreuther Gesundheitsamt entschieden, dass beide Schule vorerst geschlossen bleiben. Außerdem war der positiv getestete Familienvater am Donnerstagabend (05.03.) bei einer Wahlveranstaltung der Pegnitzer Gemeinschaft in der Gaststätte Gebhardt im Pegnitzer Ortsteil Buchau. Die Gaststätte bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Alle Teilnehmer am Elternabend in der Realschule Pegnitz sind aufgefordert, die 14-tägige häusliche Quarantäne einzuhalten, so das Landratsamt. In den kommenden Tagen werden alle Teilnehmer vom Gesundheitsamt Bayreuth zuhause auf das Virus getestet. Die Teilnehmer der Wahlveranstaltung werden ebenfalls aufgefordert, in häuslicher Quarantäne zu bleiben und sich beim Landratsamt Bayreuth zu melden. Ab morgen Vormittag (09.03.) ist der Fachbereich Gesundheitswesen unter der Telefonnummer 0921/728 229 erreichbar. Alle direkten Kontaktpersonen werden in den nächsten Tagen vom Gesundheitsamt kontaktiert und auf das Coronavirus getestet.