Kosten für Azubis können sich Kleinunternehmen ab jetzt erstatten lassen

Kleinere Unternehmen können es sich oft nicht leisten, Azubis einzustellen. Hilfe kommt jetzt von Bundesinnenministerium. Kleinunternehmen können sich jetzt die Kosten für die Schulung zum Ausbilder und die Prüfungsgebühren erstatten lassen. Darauf weist die Plauener Stadtverwaltung hin. Die Kleinunternehmen dürfen höchstens 50 Mitarbeiter haben, weniger als 10 Millionen Jahresumsatz erzielen und in den kommenden zwei Jahren Ausbildungsplätze schaffen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Plauen steht Interessierten für Fragen zur Verfügung.