Kopf von Autoschieberbande erneut vor Gericht

Der Kopf einer Band von Autoschiebern steht heute (21.12.) noch einmal vor dem Gericht in Coburg. Er soll 62 Mal organisiert haben, dass Autos geklaut und über die Grenze nach Tschechien gebracht wurden. Eigentlich hatte der Mann versprochen auszupacken, dafür wurde im Strafminderung zugesagt. Bis jetzt hat er aber nicht genug gesagt, um an Hintermänner der Autoschieberei ran zu kommen. Die Ermittler hoffen, dass sich das heute ändert.