Komission zur Missbrauchsaufarbeitung in Bamberg nimmt Arbeit auf

Auch im Erzbistum Bamberg soll eine unabhängige Kommission Fälle von sexuellem Missbrauch untersuchen und aufarbeiten. Diese unabhängige Kommission hat sich jetzt zusammengefunden, soll bald ihren Vorsitzenden wählen und dann mit der Arbeit beginnen. In der Kommission sitzen zwei Missbrauchsopfer, zwei Mitarbeiter des Erzbistums Bamberg, ein staatlicher Richter, eine freiberufliche Diplom-Psychologin und ein Moraltheologe. Vorgegeben ist diese Besetzung durch eine Vereinbarung, die die Bayerischen Bistümer zusammen mit der Staatskanzlei erarbeitet haben.