Jugendstrafe und Anti-Gewalt-Training nach Messerattacke in Bamberg

Eine Jugendstrafe von 22 Monaten und 3000 Euro Schmerzensgeld für sein Opfer. Dazu ein Anti-Gewalt-Training, unterstützt vom Bewährungshelfer. Dazu hat das Landgericht Bamberg jetzt einen 17-jährigen verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Jugendliche im Juni diesen Jahres mit einem Klappmesser auf seinen Streitgegner losgegangen ist–dann gab es Streit mit drei anderen Personen. Als einer aus dieser Gruppe schlichten wollte, hat der 17-Jährige ein Klappmesser gezogen und ihm damit in den Bauch gestochen haben.