Jugendlicher zündelt in Coburger Hochhaus

Ein Jugendlicher soll im Keller eines Coburger Hochhauses gezündelt haben. Am Montag mussten wegen starker Rauchentwicklung 50 Bewohner das Hochhaus am Ölberg verlassen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Ein Bewohner hatte den Rauch bemerkt und Alarm geschlagen. Mittlerweile ermittelt die Kripo gegen den Jugendlichen.