Jugendliche backen Haschkekse und müssen ins Krankenhaus

Nachdem sie selbstgebackene Haschkekse gegessen haben, sind zwei Jugendliche in Coburg im Klinikum gelandet. Eine 15-Jährige hatte den Urlaub ihrer Eltern dazu genutzt, mit ihrer 14-jährigen Freundin Kekse zu backen. Zu den Zutaten gehörten auch Marihuana und Haschisch. Den Mädchen ging es anschließend, aber so schlecht, dass sie den Notruf wählten. Beide kamen ins Klinikum.