Jugendliche backen Haschkekse mit viel zu hoher Dosis

Vier Freunde in Eggolsheim haben gestern Abend verbotene Haschkekse gebacken – und sich mit der Dosis verschätzt. Sie mischten Cannabis in den Teig und aßen die Kekse danach. Als es ihnen jedoch zunehmend schlechter ging riefen sie die Nachbarin zu Hilfe, die auf die Freunde aufpassen sollte. Die rief die Rettungskräfte. Zwei der Keksbäcker kamen ins Krankenhaus. Die Polizei Forchheim beschlagnahmte das Gebäck und ermittelt jetzt wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.