Jägerprozess wird forgesetzt

Ein Jäger erschießt einen jungen Mann – dieser Fall aus dem Jahr 2012 wird seit vergangener Woche vor dem Landgericht Hof neu aufgerollt. Der Angeklagte war vor drei Jahren vom Amtsgericht Wunsiedel wegen fahrlässiger Tötung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Dagegen wurde Berufung eingelegt. Heute wird die Berufsungs-Verhandlung mit der Vernehmung der ersten Zeugen fortgesetzt.