Initiative regt in Kulmbach kreativ zum Müll-Sammeln an

Wie viel Müll kommt wohl über den Tag verteilt in einer Stadt wie Kulmbach zusammen? Das will die Transitionbewegung Kulmbach mit einer Müll-Pyramide veranschaulichen, die sie gestern zum ersten Mal in der Stadt bei den Bahnschienen aufgestellt hat. Das ist ein Holzgestell, an dem Müll befestigt werden kann. Die Initiatoren der Aktion wollen vor allem auf das Müllproblem aufmerksam machen, ein Zeichen setzen und etwas für die nachfolgende Generation tun, nämlich ihr möglichst wenig Müll hinterlassen, so die Initiatorin Karin Göppner. In den nächsten Wochen soll die Müll-Pyramide an verschiedenen Müll-Hotspots in Kulmbach aufgestellt werden.