Im Drogenprozess gegen 5 Männer versucht das Landgericht Bamberg, ein langwieriges Verfahren zu vermeiden

Gestern hat der Drogenprozess gegen 5 Männer am Landgericht Bamberg begonnen. Ein langwieriges Verfahren soll dabei vermieden werden. Das bedeutet: Legen die Angeklagten zeitnah Geständnisse ab, gibt es eine schlankere Beweisaufnahme mit milderen Strafen. Die liegen aber immer noch zwischen 4 und 9 Jahren. Die Männer sollen sich zwischen 2016 und dem letzten Jahr als Bande zusammengeschlossen, Drogen besorgt und dann im Raum Bamberg gewinnbringend weiterverkauft haben.