Hof: Hotelier zahlt seinen Mitarbeitern weniger als den Mindestlohn

Ein Hotel- und Imbissbetreiber aus Hof hat Geflüchtete bei sich untergebracht. Das klingt zunächst nach einer netten Geste, vermutlich hat er sie dann aber auch inoffiziell für sich arbeiten lassen. Außerdem hat er seinen angemeldeten Angestellten teilweise nicht einmal den Mindestlohn ausgezahlt. Deswegen muss er jetzt 40.000 Euro Strafe zahlen.