Hochschule Coburg und Uni Bamberg wollen am Wiederaufbau von Notre Dame helfen

Die Coburger Hochschule will beim Wiederaufbau der Pariser Kathedrale Notre Dame helfen und zwar durch ein spezielles Monitoring-Verfahren. Durch spezielle Technik könnten die Coburger berechnen, welche Kalkwände sich durch die enorme Hitze und das Löschwasser verformt und verschoben haben. Diese Erkenntnisse sind notwendig, wenn es um den Aufbau des Daches geht. Auch die Otto-Friedrich Universität Bamberg sichert Unterstützung zu. Hier gibt es einen Lehrstuhl für Denkmalpflege. Dieser besitzt unter anderem digitale Modelle der ausgebrannten Kirche. Notre Dame wurde am 15. April durch einen Brand, der vermutlich durch Bauarbeiten ausgelöst wurde, in großen Teilen zerstört.