Held stoppt Geisterfahrer

Ein Held in einem Kleintransporter hat am Samstag auf der A 9 einen Geisterfahrer gestoppt. Ein LKW war von der Rastanlage Fränkische Schweiz verkehrt wieder auf die A 9 gefahren. Erst als Geisterfahrer auf der linken Spur, dann auf dem Standstreifen – wohl, weil er seinen lebensgefährlichen Irrtum bemerkt hatte. Gestoppt hat den Geisterfahrer letztendlich ein 53-Jähriger, der mit seinem Kastenwagen langsam auf den Standstreifen fuhr, immer langsamer wurde und dadurch den entgegenkommenden LKW zum Anhalten zwang.