Gute Nachrichten für alle Skater in Bamberg.

Letzte Woche ist eine Mini-Ramp im Jugendzentrum am Magaretendamm eingeweiht worden, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Stadt. Das bedeutet: Skater können jetzt auch im Trockenen ihrem Hobby nachgehen. Als Projekt und mit Spenden des Rotary Clubs Bamberg, haben Jugendliche und junge Erwachsene aus der Bamberger Funsport Szene die Rampe gebaut. Unterstützung gabe es dabei vom weltweit anerkannten Unternehmen IOU-Ramps und dem Juz. Die Rampe sei ein Highlight für alle Skateboarder, BMX-Fahrer und Stunt-Scooter, freut sich der städtische Streetworker Andre Leipold.