Gleich zwei Unfälle wegen Starkregen und zu hoher Geschwindigkeit

Auf der A73 zwischen Coburg und Eisfeld Süd hat am Dienstag ein 36-jähriger wegen Starkregen die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Er krachte zuerst in die Mittelleit- danach in die Außenleitplanke. Gestern Nachmittag geriet dann außerdem ein 25-jähriger bei Regen ins Schleudern als er in einer Senke durch eine Wasserlache fuhr. Das Auto drehte sich und schlug frontal in die Außenschutzplanke ein. Bei beiden Unfällen wurde glücklicherweise niemand verletzt.