Forchheims Landrat Ulm bittet, auf freiwillige Tests zu verzichten, da Labore überlastet sind

Forchheims Landrat Herrmann Ulm bittet darum, auf freiwillige Corona-Tests zu verzichten. Die Labore seien völlig überlastet – bis Testergebnisse vorliegen dauert es teilweise viel zu lange. Testen lassen soll sich laut Ulm nur, wer wirklich eine Notwendigkeit sieht. Bei Testungen im Auftrag des Gesundheitsamtes informiert dieses dann auch die Getesteten über das Ergebnis. Wer sich freiwillig hat testen lassen, bekommt vom Gesundheitsamt nur einen Anruf, wenn der Test „Positiv“ war.