„First Responder“ für Itzgrund

Damit bei Notfällen schnell geholfen werden kann, soll es in der Gemeinde Itzgrund bald eine Gruppe von sogenannten „First Respondern“ geben. Freiwillige Ersthelfer wollen sich als gemeinnützige Hilfsorganisation engagieren und Erste Hilfe bei Notfällen leisten. Der Itzgrunder Gemeinderat hat zwar seine Unterstützung zugesagt, finanziell und rechtlich will er sich allerdings heraushalten. Der Initiator Marcus Metzner habe sich schon selbst ein Einsatzfahrzeug gekauft. Der Rest soll über Spenden finanziert werden.