© dpa

Fernsehhersteller Loewe droht aus Kronach wegzuziehen

Der Fernsehhersteller Loewe hat der Stadt Kronach ein Ultimatum gestellt. Es geht darum, dass Loewe einen Teil des ehemaligen Firmengeländes von der Stadt kaufen möchte. Wie die Neue Presse berichtet, hat das Unternehmen in einem Brief an den Stadtrat eine Einigung gefordert. Demnach möchte Loewe drei Millionen für das Areal zahlen, die Stadt soll aber knapp 6,8 Millionen verlangen. Zu viel für den Fernsehhersteller – auch weil auf dem Gelände Altlasten im Boden teuer entsorgt werden müssten. Wenn es bis Montag (31.5.) keine Einigung gibt, droht der Fernsehhersteller damit, aus Kronach weg zu ziehen.