Fasching in Oberfranken: Polizei zählt 850 Einsätze

Dazu gehörten das Begleiten von Faschingsumzügen, so wie das Schlichten von Streitigkeiten. Verstärkte Verkehrskontrollen hatte die Polizei zwar vorher angekündigt, trotzdem gingen den Beamten wieder 50 betrunkene Autofahrer ins Netz. Auch bei Ruhestörungen und bei teilweise handgreiflichen Streitigkeiten spielte Alkohol oft die entscheidende Rolle.