© Pixabay

Falschparken für den guten Zweck

Das ganze klingt nach einer verrückten Idee, umgesetzt hat das jetzt die Firma update-texware aus Kulmbach. Weil die angemieteten Mitarbeiter-Stellplätze der Firma oberhalb des Klinikums Kulmbach immer wieder von Nicht-Mitarbeitenden besetzt werden, hat die Firma auch dieses Jahr wieder eine Gebühr von den Parksündern verlangt und damit auch noch Gutes getan. Es sind 1.200 Euro zusammengekommen, die update-texware jetzt an das „Kinderhaus Sternstunden“ der Geschwister Gummi Stiftung gespendet hat. In dem Kinderhaus leben Kinder im Alter von drei bis acht Jahren, die schwerste traumatische Erfahrungen gemacht haben. Die Spende sei ein großartiges Zeichen für die Kinder und die Mitarbeiter, so Regina Herath von der Geschwister Gummi Stiftung.