Fall Peggy: Beschwerde der Ermittler wird geprüft

Nach der Freilassung des Tatverdächtigen im Fall Peggy prüft die Staatsanwaltschaft momentan eine Beschwerde gegen den Beschluss des Amtsgerichts. Der genaue Zeitpunkt der Entscheidung ist nicht bekannt. Es gebe keine Frist, die auslaufen könnte, so Oberstaatsanwalt Herbert Potzel. Der aus dem Raum Wunsiedel stammende Verdächtige war vor rund zwei Wochen verhaftet worden. Nachdem er sein Teilgeständnis widerrufen hatte, kam der Mann wieder auf freien Fuß, weil das Gericht den dringenden Tatverdacht verneint.