Fahranfänger baut betrunken Unfall und meldet sich erst nach Stunden bei der Polizei

Überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol im Blut – Das sind wohl die Gründe für einen Unfall am frühen Dienstagmorgen in Unterlauter im Kreis Coburg gewesen. Ein 18-Jähriger kam mit seinem Auto im Kreisel am Ortseingang von der Straße ab und landete in der Umzäunung der Tierklinik. Er und seine beiden Mitfahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Der junge Mann meldete den Unfall allerdings erst rund fünf Stunden später der Polizei. Zu diesem Zeitpunkt hatte er laut Alkoholmessung noch 0,5 Promille im Blut. Gegen den 18-Jährigen wird jetzt unter anderem ermittelt, weil er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte und wegen Straßenverkehrsgefährdung. Auf seinen Führerschein muss er jetzt wohl längere Zeit verzichten.