Er wollte helfen und bekam dafür einen Schlag ins Gesicht

Im Coburger Steinweg ist am frühen Sonntagmorgen eine Frau zusammengebrochen. Ein 35-jähriger Bekannter leistete ihr erste Hilfe. Das wurde von einem 26-jährigen wohl falsch gedeutet. Er schlug dem Helfer mit der Faust ins Gesicht, sodass der Helfer eine Platzwunde am Auge erlitt. Grund für das aggressive Verhalten war wohl der Pegel von über drei Promille. Der 26-jährige verbrachte die Nacht in der Zelle. Die Frau wurde ins Klinikum gebracht.